NTSI Remote-Engineering


Unter dem Begriff Remote-Engineering verstehen wir das Arbeiten mit einer CAD-Applikation ohne nativen Datentransfer zwischen Arbeitsplatz und CAD-Rechner. Beim Remote-Engineering ist man über ein Clientgerät mit dem eigentlichen CAD-Rechner (Host-System) verbunden. Das Clientgerät hat dabei lediglich die Funktionen von Monitor, Maus und Tastatur. Die Verbindung zwischen Client und Host erfolgt durch das IT-Netzwerk. Das kann ein Firmen-LAN, aber auch ein Kontinente übergreifendes WAN sein. Möglich wird dies durch die Übertragung von in Echtzeit komprimierten Videoströmen in die eine Richtung und Maus- und Tastatureingaben in die andere Richtung.

Die Vorteile von Remote-Engineering liegen unmittelbar auf der Hand:

  •    kein Transfer von Konstruktionsdateien
  •    höchstmögliche Datensicherheit – es werden nur Bildschirmdaten übertragen
  •    keine Remote-PDM-Struktur mit Datenreplikation
  •    keine am Remotearbeitsplatz notwendige IT-Infrastruktur
  •    Schaffung oder Auflösung von Arbeitsplätzen weltweit in Minutenschnelle

Für die Umsetzung stehen verschiedene Technologien zur Verfügung. Wir unterscheiden dabei zwei Lösungen: native Host-Lösungen und virtuelle Host-Lösungen.

Native Host Lösungen besitzen eine 1:1 Zuordnung zwischen physikalischem Rechner und einem Remotearbeitsplatz.

Bei virtuellen Host-Lösungen sind N Remotearbeitsplätze mit 1 physikalischen Host (1:N) verknüpft. Diese N Arbeitsplätze werden als virtuelle Workstations auf einer Virtualisierungsebene des physikalischen Hosts erzeugt.

Welche der zur Verfügung stehenden Technologien (1:1, 1:N, Betriebssysteme, Kodierungs- und Dekodierungstechniken) für die jeweilige Kundenanforderung geeignet sind, ist eine wichtige Frage, die IT-Prozesse und CAD-Prozesse gleichermaßen adressiert.

NTSI stellt mit seinen Dienstleistungen und bei Bedarf auch nicht zuletzt mit eigenen Rechnersystemen geeignete Lösungen zur Verfügung. NTSI ist das einzige Unternehmen, das alle Prozesse kennt und koordinieren kann: Wir kennen IT, CAD, Netzwerke und Remotetechnologien. Wir betreuen inzwischen Implementierungen von und zwischen europäischen Standorten und nach Asien (z.B. China und Indien) sowie nach Amerika (z.B. Kanada, USA und Mexiko).

Teststellung

Für die Demonstration unserer Lösungen bauen wir Ihnen eine autonome Client-Host-Umgebung auf. Wir simulieren die gegebenen Bandbreiten und Latenzen. Sie können mit Ihrer CAD-Applikation und mit eigenen Baugruppen die Arbeitsqualität testen und beurteilen.